Externer Datenschutzbeauftragter – Koordinator für den Datenschutz

Externer Datenschutzbeauftragter

Achim Weidner - Medialab Internet Agentur
Achim Weidner – Medialab Internet Agentur

Als weisungsfreier Akteur bietet Achim Weidner Verantwortlichen und Auftragsverarbeitern im Rahmen der DSGVO Dienstleistungen an. 

Die Fakten: Mit dem 25.05.2018 trat die neue EU-weite Datenschutzgrund-
verordnung (DSGVO) in Verbindung mit dem überarbeiteten Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) in Kraft. Diese fordert von allen Verarbeitern personenbezogener Daten die Umsetzung verschiedener Datenschutzrichtlinien und unterwirft im Geiste des Schutzes des Persönlichkeitsrechtes Unternehmen, Vereine und sonstige Körperschaften einer Reihe von verpflichtenden Aufgaben.

Eines ist klar: Die Datenschutzkodifikationen stehen. Sie werden auch nicht wieder verschwinden. Im Gegenteil, international orientieren sich immer mehr Länder an der DSGVO im Wunsche, ein eigenes Datenschutzrecht zu etablieren und somit einen offenen und barrierefreien Welthandel zu ermöglichen.

„[…]ich möchte mich um mein Geschäft und meine Mitarbeiter kümmern, stattdessen muss ich mich mit Datenschutz befassen…“

Es ist schwer, den Geschäftsalltag mit dem geforderten Datenschutzniveau unter einen Hut zu bringen. Welche Anforderungen werden an mein Unternehmen gestellt, wie funktioniert die DSGVO, wie erstelle ich ein Verarbeitungsverzeichnis (Art. 30 DSGVO) und welche Rechte und Pflichten habe ich meinen Mitarbeitern, Kunden und den Aufsichtsbehörden gegenüber?

Diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne.

Die Medialab Internetagentur e.K. vertritt ein weites Spektrum an Klienten und verfügt über Erfahrung und Kompetenz sowohl im materiell-rechtlichen Sinne als auch in der Herstellung von praxisnahem und zielgerichteten Umsetzen von Datenschutzkonzepten. Wir stehen an vorderster Front.

Unser Angebot: Die Mitarbeiter der Medialab Internetagentur e.K. stehen Ihnen als tatkräftige Unterstützung zur Seite.
Anwaltskanzlei, Arztpraxis, Behörde, Bäcker oder Online-Versandhandel; personenbezogene Daten werden überall verarbeitet. Ob Sie nun einen Datenschutzbeauftragten benötigen oder nicht, die Aufgaben und Herausforderungen an Ihre Organisation sind im Kern die Gleichen: Die Herstellung und Umsetzung des gesetzlich geforderten Datenschutzes in all seinen Facetten. Hier kommt unser Angebot als Koordinator für den (praktischen-) Datenschutz ins Spiel:

  • Wir beraten Sie umfangreich und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam ein wirkungsvolles und praktikables Datenschutzkonzept
  • Wir greifen Ihnen unter die Arme und Erstellen und Aktualisieren das gesetzlich geforderte Verarbeitungsverzeichnis unter Einsatz spezieller Software
  • Wir schulen Ihre Mitarbeiter nach Art. 32 Abs. 4 DSGVO und helfen Ihnen, Ihre Geschäftspraxis datenrechtskonform aufzustellen
  • und vermitteln Ihren und den eigenverantwortlich arbeitenden Gremien (z.B. Betriebsräte) gerne zeitnah Seminare und Kurse zu datenschutzrechtlichen Themen.
  • Wir übernehmen die Kommunikation zwischen Ihnen und der Aufsichtsbehörde und bearbeiten Anfragen zu Betroffenenrechten
  • Wir helfen Ihnen, Dokumente wie Verschwiegenheitserklärungen oder verschiedene Datenschutzhinweise oder Datenschutzerklärungen zu erarbeiten und begleiten Sie bis zur finalen Etablierung in Ihren Geschäftsalltag
  • Wir überprüfen vorab zu tätigende Schritte bei Eventplanung und -durchführung (z.B. Einladungsschreiben zu Veranstaltungen oder Messen)
  • Wir überprüfen Verträge hinsichtlich datenschutzrelevanter Klauseln und beraten Sie gerne, ob und wann Sie mit Fremdfirmen Auftragsverarbeitungsverträge schließen müssen
  • Wir halten auf Anfrage Referate, Kolloquien und Vorträge zum Thema Datenschutz, gerne arbeiten wir gemeinsam mit Ihnen ein spezifisches Thema auf
  • Wir stellen Ihnen einen 24-Stunden Notruf zur Verfügung. So können wir gemeinsam mit Ihnen zeitnah und fristgerecht auf Datenschutzverstöße reagieren

Gerne können Sie sich bei uns melden und ein unverbindliches persönliches Gespräch vereinbaren.

Artikel 35 DSGVO | Datenschutz-Folgeabschätzung
Artikel 37 DSGVO | Benennung eines Datenschutzbeauftragten
Artikel 37 DSGVO | Aufgaben des Datenschutzbeauftragten

Wissen, Erfahrungen und Kompetenzen

„Mein Wissen, Erfahrungen und Kompetenzen über die „Mechanik“ der Informationsgesellschaft basiert auf über 20 Jahren Praxis. Nur so kann man gesetzeskonform einen Ausgleich zwischen dem Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung und dem berechtigten Interesse der Wirtschaft gestalten und umsetzen. Es gibt keine schematischen Lösungen bei der gesetzeskonformen Umsetzung der DSGVO in Betrieben, Vereinen oder sonstigen öffentlich-rechtlichen oder privaten Institutionen”. Das belegen die 173 Erwägungsgründe, welche der EU-Gesetzgeber den 99 Artikeln der DSGVO vorangestellt hat.

Qualifizierung in Internet-Compliance

Achim Weidner ist Absolvent des Zertifizierungsprogramms “Rechtliche Aspekte der IT- und Internet-Compliance” der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Fakultät für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften). Das Programm umfasst Datenschutz und Datensicherheit, Internetrecht und Computer- und Internetstrafrecht (mit technischer Datensicherheit).