EDSA einig bei Evaluierung der DSGVO

Am 18. Februar hat der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA) einen gemeinsamen Antwortbeitrag zur Evaluierung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beschlossen. Die Europäische Kommission hatte den EDSA um einen Beitrag zum Evaluierungsverfahren gebeten. Der Ausschuss betont in seiner Antwort die Bedeutung der DSGVO für den Schutz und die Stärkung des Grundrechts auf Datenschutz innerhalb der EU.

Europäische Datenschutzausschuss (EDSA)

Dazu sagte der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Professor Ulrich Kelber: “Meine Kollegen und ich halten groß angelegte gesetzliche Änderungen an der DSGVO für verfrüht. Wir sehen aber Bedarf für Verbesserungen bei der praktischen Umsetzung. Das gilt insbesondere im Bereich der Zusammenarbeit der Datenschutzaufsichtsbehörden in grenzüberschreitenden Verfahren. Unterschiede in den nationalen Verwaltungsverfahren dürfen nicht dazu führen, dass die Effektivität der Durchsetzung der DSGVO gegenüber Unternehmen, die Datenschutzverstöße begangen haben, beeinträchtigt wird.

Im Hinblick auf den internationalen Datenverkehr betont der EDSA die Bedeutung der Angemessenheitsbeschlüsse der Europäischen Kommission. Er fordert die Kommission auf, die Beschlüsse über EU-Standardvertragsklauseln für Datenübermittlungen in Drittstaaten zu überarbeiten.

Der EDSA ist eine unabhängige europäische Einrichtung, die zur einheitlichen Anwendung der Datenschutzvorschriften in der Europäischen Union beiträgt. Er besteht aus Vertretern der nationalen Datenschutzbehörden und dem Europäischen Datenschutzbeauftragten. Der Ausschuss trifft sich monatlich und hat seinen Sitz in Brüssel.

Quelle: Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Neue Technologien befeuern den digitalen Wandel, verändern die Wirtschaft und das zivile Leben. Die von Achim Weidner kuratierten “Gesprächsrunden zum Stand der Digitalisierung in Rüsselsheim” bringen seit Januar 2019 interessierte Bürgerinnen und Bürger, Fachleute und politisch Verantwortliche zusammen, um an den Hotspots der Digitalisierung zu informieren, zu diskutieren, Wissen zu vermitteln, um Chancen zu ermöglichen und Zukunft zu gestalten.

In den Gesprächsrunden werden die Technologien, Zeitpläne, Trends und Strukturen untersucht und veranschaulicht, die das Zusammenleben in der Stadtgesellschaft nachhaltig verändern werden und die zum individuellen Erfolg und zum Wohlstand der Stadt beitragen können.

Eine Initiative der Medialab Internet Agentur e.K.